Promofoto von KING FAMILY

KING FAMILY
www.kingfamily.de
Promofoto von KING FAMILY

KING FAMILY
Biographie

It’s a family affair – wie der Bandname des jüngsten Signings von EMI Music Germany verrät! Hinter der King Family stehen Mikey (22) seine Schwestern Angie (20), Jazzy (18), Tasha (15) und sein Bruder David (13). Ihre Musik: handgemachter, gitarrenlastiger Pop. Ihre Stärke: Harmoniegesang und Akustik Sets - à capella einfach unglaublich. Seit 1997 treten die fünf fast täglich gemeinsam auf – in Fußgängerzonen, Schulen, Clubs, Kirchen und einigen TV Shows überall auf der Welt. Unentdeckt blieben sie nicht: Eine Musikkarriere in Amerika schien bereits zum greifen nah. Aber dazu kam es nicht. Dazu später mehr. Dies ist nur eins der vielen Kapitel in der Geschichte der King Family, die so vielschichtig und unglaublich ist, dass man meinen könnte, es handele sich hier um ein Drehbuch für einen Blockbuster. Aber der Reihe nach:  Mikey, Angie, Jazzy, Tasha  und David  King – fünf von insgesamt sieben Geschwistern, haben gleich mehrere internationale Wurzeln. Das liegt nicht alleine daran, dass ihr Vater Michael Engländer und ihre Mutter Irmgard Deutsche ist. Sondern vielmehr daran, dass die Eltern seit den 70er Jahren überall auf der Welt als Missionare tätig waren. Keines ihrer Kinder kam in Deutschland oder England zur Welt. Mikey wurde in Poona (Indien), Angie und Jazzy in Bombay (Indien), Tasha in Uzghorod und David in Perechin (beides in der Ukraine) geboren. Länger als ein Jahr hielt es die Familie nirgendwo. In einem Wohnwagen zogen sie durch die Lande, einen festen Wohnsitz im klassischen Sinne gab es nicht. Dafür über 80 „Stops“: Indien, Spanien, Deutschland, die Ukraine, England, USA und Kanada findet man unter anderem auf der „Reiseroute“ der King Family. Unterrichtet wurden die fünf zu Hause, von ihren Eltern. Eine Schule haben die Kings von innen nie gesehen. Trotzdem sprechen sie bis zu fünf Sprachen (Englisch, Russisch, Polnisch, Slowakisch und Deutsch). Musik gehörte immer zum Alltag der Familie. „Bei uns wurde immer gesungen, täglich. Musizieren ist bei Missionaren ganz normal“, erzählt Mikey. „Und wenn das Geld mal knapp wurde, dann traten wir einfach auf.“ Anfangs in Fußgängerzonen. Die guten Einnahmen ließen sie ahnen, dass sie gut waren. Jazzy: „Egal, wo wir waren, es sprach sich schnell herum, dass es uns gab, so dass wir für Auftritte bei Veranstaltungen in Schulen oder Clubs gebucht wurden.“ Um die 3000 Auftritte haben die fünf gemeinsam absolviert, darunter auch TV-Shows in einigen Ländern. In Deutschland waren sie damals u.a. Gäste in der „Heike Makatsch Show“. Der richtige Durchbruch stand allerdings in Amerika vor der Tür, als Word Entertainment / SONY (USA) die Geschwister unter Vertrag nehmen wollte. Vater King lehnte den Produktionsvertrag für die Familie allerdings ab und zog mit seinen enttäuschten Kindern weiter. Die große Wende sollte 2003 kommen, als Mikey, mittlerweile Haupt-Songwriter der Familie, sich mit 18 entschloss, sein eigenes Ding zu machen. Die Kings lebten gerade in Nürnberg, als Mikey mit zehn Euro in der Tasche und einer Plastiktüte mit Klamotten die Familie verließ. Glücklicherweise lernt er Michael Zerbs, den Inhaber der Keyboardschule Mc Funkey in Zirndorf (Nürnberg) kennen. Zerbs erkannte Mikeys Talent und produziert mit ihm erste Songdemos. Auf der Rückseite einer CD entdeckte Mikey den Produzentennamen Dieter Falk (mehrfach mit Platin-Awards ausgezeichnet, Jurymitglied bei „Popstars“). Dieter Falk war von Mikeys Demos so begeistert, dass er sich gleich zu einer Zusammenarbeit mit Mikey entschloss, die bis heute anhält. Die übrigen Kings hatte es mittlerweile in die Slowakei verschlagen, wo nur noch Angie  und Tasha mit Singen ihren Unterhalt bestreiten - gemeinsam treten sie jeden Abend in einer Bar auf. „Bei einem Besuch von Mikey, seinem ersten seit er uns vor 3 Jahren verlassen hatte, saßen wir zusammen und sprachen über alte Zeiten - wie wir es vermissen, gemeinsam aufzutreten“, erinnert sich Angie. „Uns allen war eigentlich sofort klar, dass wir uns Mikey anschließen würden, um es gemeinsam zu probieren.“ Ein Plan, von dem auch Dieter Falk begeistert war und der schließlich zum Vertrag mit EMI Music Germany führte.
Derzeit leben Mikey, Angie, Jazzy, Tasha und David in der Nähe von Köln – natürlich in einem Wohnwagen! Im Januar 2008 ist ihre erste Single „Carry Me Home“ erschienen und sie konnten sich mit dem Song und mit ihren zahlreichen Streetgigs in ganz Deutschland bereits eine beachtliche Fangemeinde aufbauen! Jeder Streetgig sich automatisch zu einem großen Happening, bei dem sich Jung und Alt gleichermassen begeistern lassen. Seit November ist die King Family ständig unterwegs, hat zahlreiche TV-Auftritte, Interviews und Gigs absolviert. Mit „Perfect Day“ erscheint am 04.04.2008 ihre zweite Single, ein Song, der sofort ins Ohr geht und gute Laune verbreitet. Mit ihrem am 25.04.2008 erscheinenden Album „Carry Me Home“  ist dann ihr Glück perfekt!

Februar 2008